Nancy Schwarz

Niemals ist etwas umsonst getan – also raus aus der Komfortzone.eren.

Bei einem Büromenschen mit stressigem Job (in der Juristerei) ist der Körper zumeist der Immobilität ausgesetzt und wer hat schon Lust; sich nach einem langen Arbeitstag auch noch sportlich zu betätigen. Aber wenn sich dann doch die eine oder andere Maläse, wie bei mir, ein nur konventionell zu behandelndes Lipödem ausbreitet, beginnt die Suche nach Abhilfe. Um Stützstrümpfen und Co zu entgehen, habe ich bei time to move 2012/2013 meine ersten Pilatesstunden genommen und bin bis heute dabei geblieben. Das Dranbleiben hat sich gelohnt. Es hat aus mir einen beweglichen, schmerzfreien und selbstbewussten Menschen gemacht.

Ich bin angekommen in meinem Körper. Um dies auch anderen Menschen zu vermitteln, habe ich mich als Mattentrainerin ausbilden lassen und das ist sicher nicht die letzte Ausbildung in dieser Richtung ….